Intelligent und gut strukturiert in Gold investieren!

Intelligent und gut strukturiert in Gold investieren!

Goldige Zeiten

bei Henker Trebschick

Strategische Finanzplanung

Weltweit kaufen Institute, die hinter die Kulissen der Geldmaschinerie schauen, massiv Gold. Auch Sie möchten von dieser Möglichkeit profitieren. Doch wie genau stellen sie das an? Antworten darauf erhalten Sie jetzt und hier:

Wie Sie intelligent und gut strukturiert in Gold investieren können

Für Sie als Anleger ist folgendes wichtig zu wissen: Der Goldhandel findet in verschiedenen Formen und an verschiedenen Handelsplätzen statt. Welcher Weg der für Sie richtige ist, richtet sich danach, welches Ziel Sie verfolgen.

Zunächst gibt es den traditionellen Handel mit echten Barren und Münzen in verschiedenen Größenordnungen. Umsätze werden sofort gebucht und zum aktuellen Kurz umgerechnet und bezahlt. Das wichtigste Zentrum für diesen „Spot-Markt“ ist London.

Daneben gibt es den sehr umfangreichen Terminmarkt. Dort werden Optionen und Futures (Derivate Finanzinstrumente) gehandelt, die einfach erklärt, ein Anrecht verbriefen, den zugrunde liegenden Wert in Gold zu einem bestimmten Zeitpunkt, zu einem bestimmten Kurz zu kaufen oder zu verkaufen. Hier tummeln sich die echten Spekulanten. Im Grunde sind es Wetten auf steigende oder fallende Kurse. Ein großer Teil dieses Handels findet über die Börse Comex in Chicago statt. Böse ausgedrückt handelt es sich um „Papiergold“, weil nicht der eigentliche Wert sondern nur ein Anrecht gehandelt wird. Diese Form des Goldhandels hat keinen ungetrübt guten Ruf, da Spekulanten mit ihren Geschäften wie in allen Bereichen der Börse Kurse künstlich hoch oder runter treiben können. Beim Gold kommt verschärfend hinzu: Es ist von Natur aus knapp. (Es existierend nur gut 180.000 Tonnen) Wird am Markt bewusst der Goldkurs in die ein oder andere Richtung manipuliert, wird der Preis unrealistisch hoch oder runter bewegt.

Fazit:

Möchten Sie, wie es angeraten ist, Gold als Sicherheit in Ihr Anlageportfolio einbauen, so ist der physische Kauf, wie Sie ihn im traditionellen Handel finden, angeraten. Ob Sie sich die Stücke dann tatsächlich aushändigen lassen ist Geschmacksfrage, die wir gerne im Zwiegespräch erörtern können. Man braucht eine sichere Stelle zum lagern und muss den Wert auch versichern für den Fall eines Verlustes. Hinzu kommt die Überlegung in welcher Stückelung eine Auslieferung sinnvoll ist, denn wenn man es als Kontra zur aktuellen Währung haben möchte, muss es als Zahlungsmittel tauglich sein. Ein Kilobarren ist das dann nicht.

Möchten Sie tatsächlich spekulieren, dann brauchen Sie über eine Auslieferung nicht nachdenken und der zweite beschriebene Weg ist der Ihre.

Egal wie: Alan Greenspan (US-Notenbankchef von 1987 bis 2006) als Experte rät 5 bis 15 Prozent des Anlageportfolios in Gold zu investieren. Wer bereits über einen guten Inflationsschutz mittels Immobilien verfügt, kann sich am unteren Ende der Spanne, alle anderen am oberen Ende der Spanne bewegen. So sein Rat.

Was auch immer Sie tun möchten… wir stehen mit Rat und Tat zur Seite!

Bleiben Sie neugierig

Goldige Zeiten

Bei

Henker  Trebschick

Quelle: Focus Money – Andreas Körner, Sascha Rose

One thought on “Intelligent und gut strukturiert in Gold investieren!

  1. Vielen Dank, dass Sie den Unterschied zwischen dem Terminmarkt und dem traditionellen Handel mit Gold erklärt haben. Ich selbst habe vor einigen Jahren etwas in Gold investiert. Ich überlege mir nun jedoch das Gold eventuell zu verkaufen und in den Terminmarkt einzusteigen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.